Monatsarchive: November 2013

Berichte in den Medien: Die Bundesbank fragt:  >Wie gut sind Europas Banken für Krisensituationen gewappnet? Das sollen die Stresstest herausfinden, deren Ergebnisse für Ende des kommenden Jahres erwartet werden. Die Bundesbank ist sich sicher, dass einige Geldinstitute durch die Prüfung fallen. < Weiterlesen

Hallo liebe Abonnenten, auf der JahresDVD 2013 findet Ihr sehr viele kurze Video-Beiträge. Hier ein Auschnitt aus einem Lehrgespräch im Schaten der Säulen des Apollon-Tempels in Didim (2012). Wer in altem Tempel eher ein Instrument und weniger ein Kultstätte sieht hat es leichter. Anfang Juni 2014 fahre ich wieder mit einer Gruppe für 8 Tage nach Didim (Türkei). Wer Interesse hat und dabei sein möchte sollte sich bald vormerken lassen. Zum Video: Weiterlesen

 

Ich stelle gerade die Jahres DVD 2013 für die Abonnenten meiner Webseite zusammen. Im Mai 2013 war ich mit einer kleine Gruppe im Apollon-Tempel von Didim. In diesem kurzen Video könnt Ihr einen authentischen Einblick bekommen, was da abgegangen ist. Zum Video: Weiterlesen

Zusammehänge werden jetzt sichtbar. Für sehr intessant, dass es Teilnehmer an meinen Seminaren gewesen sind, die entscheidende neue Schritte gegangen sind, bzw. den Weg weiter vorbereitet haben. Hier für alle nun ein Zwischenbericht: zum Video Weiterlesen

Das ist wohl die halbe Wahrheit. Zitat. >Der amerikanische Auslandsgeheimdienst CIA sammelt Medienberichten zufolge Daten über internationale Geldtransfers mit Angaben über Millionen US-Bürger. Die CIA nutze dafür dasselbe Gesetz wie die NSA bei der Aufzeichnung von Telefon- und Internetdaten, berichteten die „New York Times“ und das „Wall Street Journal“ (Donnerstag-Ausgaben) unter Berufung auf Regierungsmitarbeiter und frühere Beamte. <  Man ersetze den Ausdruck „Geldtransfers“ durch Finanztransaktionen und dürfte bei der Wahrheit, die in nächster Zeit noch bewiesen wird angekommen sein. Wer in den vergangenen drei Jahren die geheimen Regeln der City of London und der Wallstreet angewandt hat, musste erkennen, dass da irgendjemand die fetten Gewinne ausgehebelt hat. Das geschah fast in letzter Sekunde. Seit Mitte 2012, also noch vor den Enthüllungen von Herrn Snowden wurde klar, dass es sich hier um Aktionen handelte, die den Machenschaften von Wettbüros entsprachen. Voraussetzung war, dass man die Quoten im Plus und im Minus genau kannte. Das war möglich, weil offenbar alle Finanztransaktionen an einem Punkt zusammenliefen und vermutlich zur Finanzierung von Geheimaktionen an einige Wenige weiterverkauft wurden.

 

Ich zitiere orf.at: >Sechs Tage, nachdem der Supertaifun „Haiyan“ die Philippinen heimgesucht hat, ist die Hilfe für die Opfer am Donnerstag in Schwung gekommen. „Hier landen jetzt Hubschrauber im Minutentakt, die Hilfspakete rausfliegen“, berichtete einer der Helfer.< Wer mit klarem Blick die Situation nach einer großen Katastrophe beurteilt, kann für sich feststellen, dass er mindestens für 6 Tage, besser für 9 ‚Tage, alles zum Leben notwendige für sich und seine Angehörigen deponiert haben muss! Jeder Tag, jede Woche jeder Monat, der uns bis zur großen Wende (sprich 3. Weltkrieg) noch erspart bleibt sollte als Glück für diese Inkarnation angesehen werden. Was man wissen muss, habe ich in zahlreichen Büchern im Detail veröffentlicht. (Lest in: >Nostradamus, die dritte Prophezeiung nach!< Wer sich Gedanken macht, warum diese Wende überhaupt nötig ist, analysiere die Verücktheiten der heutigen Zeit. Das dritte Jahrtausend nach christlicher Zeitrechnung wird durch diese Wende (laut Nostradamus) eine Art „Gewissen“ hervorbringen. Eine Art von Messlatte an der künftige politische Untaten beurteilt und sogar verhindert werden. Ja, es wird ein Gremium geben, an das Anfragen betreffs menschliche und unmenschlicher Situationen gerichtet werden wird. Wir befinden uns auf dem Wege der und zur Unterschiedslosigkeit Jetzt beginnt bereits die Zeit in der man die Voraussetzungen für den „Bienenstock“ schafft. Heute ist es noch begrenzt – die Massenhilfe für Katastrophenopfer und morgen wird es selbstverständlich sein, weil anders die Versorgung von 60 Milliarden (vorhergesagter) Menschen auf der Erde nicht zu machen ist.

Liebe Freunde, jetzt ist es die beste Jahreszeit, um Informationen aus dem Zentrum unserer Galaxie zu bekommen. Nutzt jetzt vorallem die Sonnenscheiben um Bilder zu bekommen, die Sonnenschalen. Ein kleines Team hat es übernommen dieses Thema weiter zu entwickeln. Vielen Dank nach Wien. Weiterlesen

Es lohnt sich das Video anzusehen, wenn man sich für Engel oder Lichtwesen aus anderen Dimensionen interessiert. Wir befinden uns in diesen Tagen in der Hoch-Zeit aller geistigen Kundgaben. Zum Video

Weiterlesen

Kategorien