Monatsarchive: Oktober 2014

9882596_egyptian museum7Für Abonnenten mit Video-Kommentar in Kürze
Wie Ihr wisst liebe Freunde begleite ich zwei Reisegruppen Mitte November zu den Pyramiden nach Gizeh. Als ich mein Buch „Die Heilkraft der Pyramiden“ veröffentlicht habe, blieb viel Material in meiner Archivkiste übrig. Jetzt 15 Jahre nach meinem letzten Aufenthalt in Ägypten habe ich eine Notiz von mir gefunden, dass die Insignien der Macht dem toten Pharao auf den Sarkophag gelegt worden sind. Es handelt sich um den Fächer und den Krummstab in gängigem Sprachgebrauch.

Nicht so bei mir, ich halte sie für die wichtigsten Instrumente, die ein Pharao oder Hohe Priester zu seinen Lebzeiten gebraucht, d.h. genutzt hat. Um meinen Begleitern an den Pyramiden Entdecker-Erlebnisse live zu bieten habe ich den „Fächer“ ganz primitiv nachgebaut. Wenn wir wissen, was beim Gebrauch passiert kann man das Instrument ohnehin präzise nachbauen, um diesem Geheimnis des Alten Ägyptens auf die Spur zu kommen. Seit den ersten Tagen meiner Webseite (1999) habe ich nie ein Geheimnis für einige Wenige veröffentlicht. Entweder alle – oder keiner. Wer möchte, der kann ab sofort den Fächer des Tut-ench-amun primitiv nachbauen, erproben und eigenständig verbessern. So funktioniert der geistige Fortschritt in diesem Jahrtausend. Hier die wirklich einfach Anleitung. Weiterlesen

Prägt Euch bitte diese „Symbole“ der Gnostik und der Ureinweihung innerhalb der Schöpfung ein. Ihr werdet sehr erstaunt sein, wo man diese Muster auf der Erde, auf dem Mars und auf bewohnten Planeten der Schöpfung findet und finden wird. Dies ist die Grundlage der Verständigung zwischen den unterschiedlichen Arten von Intelligenzträgern.  Dieser Beitrag steht in Kürze auch als Video-Kommentar für meine Abonnenten zur Verfügung. Die Stufen der Schöpfung

Ich bekam in diesen Tagen einige Sonnenbilder in einer anderen Form bearbeitet. Vielen Dank an dem Einsender. Die Tatsache, dass die Sicht auf die Sonne weiterentwickelt wird macht mich glücklich.

Dieser Beitrag mit meinem Kommentar auf Video steht den Abonnenten in Kürze zur Verfügung

heilsspiegel-bauleute-1Vor etwa 15 Jahren habe ich mein Buch >Die Gralsverschwörung< im Falken-Verlag veröffentlicht. Inzwischen könnt Ihr dieses Buch im Nachdruck beim Kopp-Verlag beziehen. In meiner Planung seinerzeit war eine Fortsetzung vorgesehen. Ich erinnere mich, dass ich in Gedanken gespielt habe diesem Buch den Titel: > Die Baumeister des Grals< zu geben. Diese Überschrift bezog sich auf das Ergebnis meiner Recherchen vor Ort in Südfrankreich, denn es war klar, dass die Akteure dort nichts aus sich selbst kreativ geschaffen hatten, sondern von Kreuzrittern und Templern heimlich nach dort verbrachtes Wissen umgesetzt hatten. Weiterlesen

In diesen Tagen stöbere ich in meinen Archiven aus der Zeit 1988 bis 1994. Hierbei bin ich auf einen Text gestoßen, der um die Jahrhundertwende also um 1900 in einem Buch veröffentlicht wurde. Seinerzeit war Prophetie eine Domäne der Bibelforscher. Hier der Auszug, den Jeremias seinem Volk hinterlassen hat. Hinweis: Der Hinweis auf den Feind aus dem Norden:  Hisbollah im Libanon und ISIS von Syrien aus! Auszug Jeremia Gerichtsankündigung

Hoppla, die Lenkung der deutschen Presse hat wohl eine neue Order erlassen. Seit dem 12.10. wird der bisher so verteufelte russische Präsident Putin wieder als freundlicher, lächelnder Politiker gezeigt. Gut, er hat 17 000 Soldaten angesichts des herannahenden Winters in ihre Kasernen zurückbeordert. Gut, er trifft sich mit dem Schokoladenkönig mit den blutigen Händen aus der Ukraine. Na, wenn da nicht doch die EU dahintersteckt, die angesichts der selbst verursachten Katastrophe für ihre Landwirtschaft, die Sanktionen wieder zurückfahren möchte.

Weiterlesen

Vorab eine kleine Geschichte. Der Papst in Rom rief zum Kreuzzug auf und die Ritter Europas folgten in großen Scharen. Nach Jahren unterlagen die Templer und andere Ritterorden im Morgenland den Muselmanen und kamen um, bzw. gerieten in Gefangenschaft der islamischen Herrscher. Viele von ihnen wurden dann von ihren Angehörigen freigekauft. Andere wurden als Baumeister eingesetzt und bauten Festungen, Zitadellen wie in Kairo. Nach Fertigstellung der Bauwerke wurden sie vereinbarungsgemäß freigelassen und machten sich auf den Weg nach Europa. Die Erbauer der Zitadelle von Kairo blieben im heutigen Tunesien hängen. Sie hatten alle Geheimnisse der Pyramiden von Gizeh in ihren Köpfen, weil sie bei Zerstörung und Abtragung der Außenhaut der Pyramiden auf geheime Kammern mit Schriften gestoßen waren. Als es nun für sie in Tunesien nicht mehr weiterging schlossen sie sich mit den Wüstensöhnen, den Tuareg zusammen und verheirateten sich dort.
Um für die späteren Zeiten immer ein Herkunfts- oder Abstammungsnachweis zu haben entwarfen sie Schmuck und ritzten darin die Geheimnisse der Pyramiden ein. Baupläne, Orte mit besonderer Wirkung etc. Ein kompletter Satz dieser Schmuckstücke wurde dann auf je eine Sippe aufgeteilt. Die Tuareg tragen heute noch die Nachbildung dieser Schmuckstücke. Heute ist vor allem Mali die Region in der dieser Schmuck noch nachgefertigt wird.
Hier aber zeige ich Euch einige Beispiele: Bilder bitte anklicken.

Bei Nostradamus ist beschrieben, das eine giftige Wolke über Europa bis nach Ungarn ziehen wird.
Diese Möglichkeit ist zu erkennen.. Ich dachte bisher an eine von Menschenhand verursachte Katastrophe.
Jetzt zeigt sich, dass ein Vulkanausbruch in Island große Mengen an Schwefel in die Atmosphäre schleudern könnte.
Heute sage ich: beides ist möglich!

Eine andere Prophezeiung besagt, dass es nach dem Ende des Dritten Weltkriegs weltweit zu einer schlimmen Verfolgung der Muslime kommen wird. Das wird so schlimm sein, dass das restliche Jahrtausend dies als Mahnung für alle Zeiten sehen wird. Grund: Man wird die Muslime für die Folgen des Dritten Weltkriegs zur Rechenschaft ziehen. Dieses <mal jeden Einzelnen. Und das ist die Tragödie. In unseren Tagen strömen viele Flüchtlinge aus islamischen Ländern ins christliche Europa… Sie wähnen sich in Sicherheit. Laut Nostradamus sind sie es nicht. Nach allem was man heute erkennen kann, dürfte die Ausbreitung der Ideen des Islamischen Staates am Anfang der Tragödie des Islam stehen
Mein Rat: Mag die Wut noch so groß sein – tut es nicht, denn es hat schlimme Konsequenzen für die nächsten 350 Jahre.

Da ist noch die Prophezeiung von den Attentaten auf  regierende Staatsmänner. Wenn man in diesen Tagen hört, dass der US-Präsident mit einem bewaffneten Mann gemeinsam in einem Fahrstuhl gefahren ist, dann sträuben sich mir die Nackenhaare. Weltweit und insbesondere im arabischen Raum gibt es viele Menschen, man denke an Afghanistan, den Irak, Libyen und nun die ISIS, die voller Hass auf den Westen sind. Die Wahrscheinlichkeit steigt von Monat zu Monat.
Wir werden sehen!

 

Kategorien
Das Nostradamus Jahrbuch 2016 ist auch als Ebook bei Kindle erhältlich (ASIN: B015FFY6F4)