Monatsarchive: Dezember 2016

Laßt dieses Bild mit der Sonne und den fünf Strahlen auf Euch einwirken und schwebt dann durch die Tore zum Licht. (Versucht es nicht mit Eurem Verstand – sondern mit Eurer Fähigkeit zu fühlen).

Liebe Freunde, die Sultan-Hassan-Moschee in Kairo wird zwischen März und Mai 2017 für Besucher geschlossen und ist auf Dauer nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich.  Also ergreift die letzte Chance mit eigenen Augen die Platten, von der Außenhaut der Chephren-Pyramide zu sehen. Etwa 1000 qm wurden von Sultan Hassan im 14.Jhh. gerettet und in einer Moschee verbaut. Kein Muslim wird Hand an eine Moschee anlegen. Ergreift die Gelegenheit um kommt mit mir in der dritten Januar-Woche 2017 an diesen Platz. Ferner zeige ich Euch die als Urpyramide bezeichnete Wallfahrtsstätte an der sich auch die heilige Familie aufgehalten haben soll. Das weitere Besuchsprogramm enthält ausgewählte Orte von besonderer Bedeutung und selbstverständlich das Pyramidenfeld von Gizeh. Anmeldung jetzt direkt über den Veranstalter ACC Reisebüro GmbH, Müllerstr.64, 13349 Berlin-Charlottenbug, Email: info@acc-reisebuero.de,Tel: 0049, 30, 451 30 53
Weiterlesen = Nähere Beschreibung der Reise… Ägypten 2017

Sie ist mit Hildegard von Bingen zu vergleichen. Meine letzte Reisegruppe (November 2016 hatte die einmalige und nicht wiederkehrende Gelegenheit ihr Arbeitslabor zu besichtigen. 2017 will ich mich auf dieser Seite sehr intensiv mit ihr befassen. Einige Überlieferungen deuten darauf hin oder lassen sich nur mit einer Frischzellentherapie erklären. Auf diesem Bild stehe ich in der Anlage der Tana. Ausschnitt Bild Mitte: Ägypter bei der Herstellung von Arznei.

dh20161115_091325-960-2

Seht Euch diese Darstellung genauer an. Ganz links seht Ihr eine menschliche Gestalt und das altägyptische Symbol für einen Fixstern. Dieser Stern benennt den Ausgangspunkt der Reise. In der (Grab)-Kammer des Wissens ist die Decke mit solchen Fixsternen vollständig ausgemalt. Trotzdem würde man diesen besonderen Stern finden.
Die zweite Gestalt beginnt die Reise.  Man erkennt eine weitere Information zur Lokalisierung des „Ausgangssterns, des Sonnensystems. Die Reise beginnt und das Geheimnis der Zeitverkürzung wird gezeigt. Die Zeit „Wickelt“ sich zu einem Knäuel auf und ent-wickelt sich zur nächsten Zwischenstation, von der aus der Vorgang wiederholt wird. Lest in der Thora nach. Dort wird beschrieben, dass Moses 24 „Männer“ bei der Durchquerung des Jordans postiert hatte. Es waren 24 solche Relais-Stationen.
Unter den Knäueln erkennt man weitere Informationen.

dh20161115_091231-960-2Hier seht Ihr noch eine andere Darstellungsweise.
DIE ZEIT GEHT und endet in drei Köpfen oder Endpunkten.
Gegenwart, Vergangenheit, Zukunft
Welche der drei hat weiterhin „Füße“ welche ist also in Bewegung?
Die Gegenwart – sie ist in Bewegung.

Nun seht Euch nochmals das Geheimnis der Zeitverkürzung an.  Es ist nur die Gegenwart die verschoben wird, also manipuliert werden kann. In den weiteren Darstellungen geht es dann um das Geheimnis, was mit unserem Körper geschieht, wenn wir die Gegenwart verschieben können. Ich habe hierfür den Begriff „springen“ eingeführt.

Jetzt wird es wirklich interessant. Ein Teilnehmer der letzten Ägyptenreise schickte mir folgendes Bild… Weiterlesen

Kategorien
Das Nostradamus Jahrbuch 2016 ist auch als Ebook bei Kindle erhältlich (ASIN: B015FFY6F4)