Eine häufige Frage lautet: In wieviel Prozent der Fälle hat Nostradamus mit seinen Prophezeiungen falsch gelegen? Das kann ich abschließend nicht beantworten, denn von den 2242 Jahren sind erst rund 450 Jahre vergangen. Das wird man einer künftigen Generation überlassen müssen. Mein Eindruck, den ich aus der Betrachtung des 20 Jahrhunderts gewonnen habe ist, dass wir mit rund 70 – 80 Prozent Treffern rechnen können. Zur Zeit geht es um die Frage, Ursachen und mögliche Fehlerquellen zu erkennen. Sicher ist eins, dass alle Nostradamus-Autoren selbst eine der Hauptfehlerquellen darstellen. Also auch ich! Es gilt im Auge zu behalten:Fehler des Nostradamus und Fehler die durch den Interpreten der Texte verursacht wurden. Dazu gehören die Fehler, die bei der Übersetzung gemacht werden, weil wir die Art der mittelalterlichen Gedankengänge nicht nachvollziehen können. Ein Beispiel: Nostradamustext:“ Der Senat hat den König getötet.“ Wir meinen übersetzen zu müssen: Der König ist hingerichtet worden. Das Mittelalter sah das anders: Der Senat hat den Menschen X, der König war, seines Amtes, also der Königswürde enthoben, d.h. seine „Königsschaft“ beendet, wozu man auch getötet sagen könnte. Schon ist der Fehler passiert. Dies soll nur ein Beispiel sein und jeden Nostradamus-Fan herausfordern ähnliche Fehler zu entdecken und zusammenzutragen.